Agnès Varda

Agnès Varda (* 30. Mai 1928 in Ixelles, Region Brüssel-Hauptstadt, Belgien, als Arlette Varda; † 29. März 2019 in Paris) war eine französische Filmemacherin, Fotografin und Installationskünstlerin. Sie gilt als eine der Schlüsselfiguren des modernen Films und war eine der führenden Filmemacherinnen. Von einigen Kritikern wird sie als Grand-mère de la Nouvelle Vague (Großmutter der Nouvelle Vague) bezeichnet.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Agnès Arlette
Geburtsdatum:30.05.1928 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Ixelles/Elsene
Sterbedatum:29.03.2019
Sterbeort:14. Arrondissement von Paris
Nationalität:Frankreich
Sprachen:Französisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Fotograf, bildender Künstler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Künstler, Hochschullehrer, Pädagoge, Kameramann, Filmproduzent, Lehrer, Filmeditor, Schauspieler, Aktivist, Regisseur, Herausgeber,
Mitgliedschaft:Académie royale des sciences, des lettres et des beaux-arts de Belgique,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:84256688
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n90695440
Filmportal:N/A
IMDB:nm0889513