Yılmaz Güney

Yılmaz Güney, eigentlich Yılmaz Pütün, (* 1. April 1937 in Adana; † 9. September 1984 in Paris) war ein Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Schriftsteller. Er war kurdisch-zazaischer Abstammung. In der Türkei wurde er unter anderem durch Mafiafilme und sozialistisch geprägte Filme bekannt. In seinen eigenen Werken spielte er oft die Hauptrolle. Nachdem er 1974 einen Richter erschossen hatte, wurde Güney zu 19 Jahren Haft verurteilt. Sein Werk Yol – Der Weg erhielt 1982 die Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Yılmaz
Geburtsdatum:01.04.1937 (♈ Widder)
Geburtsort:Adana
Sterbedatum:09.09.1984
Sterbeort:Paris
Nationalität:Türkei
Sprachen:Türkisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Schauspieler, Drehbuchautor, Schriftsteller, Filmeditor, Dichter, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:118698877
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:9998056
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n87882211
Filmportal:N/A
IMDB:nm0351566