Lauren Bacall

Lauren Bacall [ˌlɔrən bəˈkɔːl ] (* 16. September 1924 in der Bronx, New York, als Betty Joan Perske; † 12. August 2014 in Manhattan, New York) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Sie zählte zu den Leinwandlegenden der „goldenen Ära“ Hollywoods und spielte während ihrer 68 Jahre langen Karriere an der Seite von Stars wie John Wayne, Rock Hudson, Gary Cooper, Marilyn Monroe, Tony Curtis, Kirk Douglas und ihrem Ehemann Humphrey Bogart. Zu ihren berühmtesten Filmen gehören ihr Leinwanddebüt Haben und Nichthaben (1944), die Thriller Tote schlafen fest (1946) und Gangster in Key Largo (1948), die Liebeskomödie Wie angelt man sich einen Millionär? (1953) sowie der Film Liebe hat zwei Gesichter (1996), für den sie den Golden Globe und eine Oscar-Nominierung erhielt.

In den 1970er Jahren feierte Bacall außerdem große Erfolge als Theaterschauspielerin am Broadway. Für ihre Darstellungen in den Musicals Applause und Woman of the Year wurde sie mit dem Tony Award ausgezeichnet. Das American Film Institute wählte sie 1999 auf Platz 20 der 25 größten weiblichen Filmstars. 2009 erhielt sie den Ehrenoscar für ihr Lebenswerk.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Lauren Loren
Geburtsdatum:16.09.1924 (♍ Jungfrau)
Geburtsort:Bronx
Sterbedatum:12.08.2014
Sterbeort:Manhattan
Nationalität:Vereinigte Staaten
Ethnie:Aschkenasim
Muttersprache:amerikanisches Englisch
Sprachen:Englisch;
Wirkungsstätte:Vereinigte Staaten,
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Filmschauspieler, Schriftsteller, Model, Pressesprecher, Bühnenschauspieler, Sprecher, Fernsehschauspieler, Sänger, Schauspieler,
Mitgliedschaft:American Theater Hall of Fame,

Merkmalsdaten

GND:118505475
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:6818
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85136525
Filmportal:N/A
IMDB:nm0000002