John Lennon

John Winston Ono Lennon, MBE (* 9. Oktober 1940 als John Winston Lennon in Liverpool; † 8. Dezember 1980 in New York) war ein britischer Musiker, Komponist und Friedensaktivist sowie Oscar- und mehrfacher Grammy-Preisträger. Weltweit berühmt wurde er als Mitgründer, Sänger und Gitarrist der britischen Rockband The Beatles, für die er nach Paul McCartney die meisten Stücke schrieb. Die Urheber- bzw. Komponistenpartnerschaft Lennon/McCartney ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten in der Geschichte der Popmusik.

In der Auflösungsphase der Beatles veranstaltete John Lennon gemeinsam mit seiner zweiten Ehefrau Yoko Ono ab Ende der 1960er Jahre mehrere öffentlichkeitswirksame Happenings (vgl. Fluxus) für den Weltfrieden und wandte sich künstlerisch neuen Gebieten zu. Nach der Trennung der Beatles startete Lennon eine erfolgreiche Solokarriere mit Alben wie John Lennon/Plastic Ono Band (1970) und Imagine (1971).

Lennon wurde im Dezember 1980 in New York bei einem Attentat von Mark David Chapman erschossen.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:John Winston
Geburtsdatum:09.10.1940 (♎ Waage)
Geburtsort:Liverpool
Sterbedatum:08.12.1980
Sterbeort:New York City
Nationalität:Vereinigtes Königreich
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Musikproduzent, Schriftsteller, Schauspieler, Singer-Songwriter, Gitarrist, Filmproduzent, Dichter, Komponist, Filmschauspieler, Pianist, Sänger, Maler, Filmregisseur, Person des öffentlichen Lebens, Prosaist, Friedensaktivist, politischer Aktivist, Aufnahmekünstler,
Mitgliedschaft:The Beatles, Plastic Ono Band, The Dirty Mac, The Quarrymen, The Beat Brothers,

Merkmalsdaten

GND:118571575
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:196844
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n80017868
Filmportal:N/A
IMDB:nm0006168