Ralph Macchio

Ralph George Macchio (* 4. November 1961 in Huntington, Long Island, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und ein Teeniestar der 1980er-Jahre.

Ralph Macchios Schauspielkarriere begann mit einem Engagement in der US-amerikanischen Fernsehserie Eight is Enough. Seine erste Kinorolle bekam er in Francis Ford Coppolas Film Die Outsider von 1983, in dem er die Rolle des Greaser Johnny Cade spielte.

Einem breiten Publikum wurde Macchio durch die Figur Daniel LaRusso bekannt, die er in der Trilogie um Karate Kid verkörperte. Die Rolle des Daniel LaRusso, die ihn zu einem Teeniestar der 1980er-Jahre machte, blieb bisher sein größter Erfolg.

Im Jahr 2011 war er Teil der zwölften Staffel der Fernsehsendung Dancing with the Stars, dem amerikanischen Pendant zu Let’s Dance.

Im April 2012 übernahm er die Rolle des Psycho-Drehbuchautors Joseph Stefano in der Filmbiografie Hitchcock.

2018 schlüpfte er erneute in die Rolle des Daniel LaRusso, aus den Karate Kid-Filmen, in der Serie Cobra Kai.

Macchio ist seit 1987 verheiratet und hat zwei Kinder.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Ralph George
Geburtsdatum:04.11.1961 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Huntington
Alter:57Jahre 11Monate 15Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler, Filmproduzent,

Merkmalsdaten

GND:142501530
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:90611565
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85281518
Filmportal:N/A
IMDB:nm0001494
Datenstand: 19.10.2019 17:37:32Uhr