Friz Freleng

Isadore “Friz” Freleng (* 21. August 1906 in Kansas City; † 26. Mai 1995 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Cartoonist und Filmproduzent. Er wurde fünfmal für den Oscar nominiert und gewann viermal, u. a. 1958 mit Knighty Knight Bugs, einem Bugs-Bunny-Cartoon, und 1964 mit Der rosarote Schmierfink, einem Pink-Panther-Cartoon.

Bekannt wurde Freleng vor allem für seine Arbeit an den Looney Tunes, einer Serie von Warner Bros. Er führte Cartoon-Stars wie Schweinchen Dick, Tweety Bird und Speedy Gonzales ein. Als Senior Director des Warner-Studios Termite Terrace war er auch einer der meistgeehrten Regisseure. Insgesamt drehte Freleng über 300 Kurzfilme.

Nachdem Warners das Trickfilmstudio 1963 geschlossen hatte, gründete Freleng mit seinem Geschäftspartner David H. DePatie das Unternehmen DePatie-Freleng Enterprises, welches Filmmusiken und Cartoons produzierte, unter anderem Pink Panther.

Frelengs Grabstätte befindet sich auf dem Hillside Memorial Park Cemetery in Culver City, Los Angeles County, Kalifornien.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Isadore
Geburtsdatum:21.08.1905 (♌ Löwe)
Geburtsort:Kansas City
Sterbedatum:26.05.1995
Sterbeort:Los Angeles
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Filmproduzent, Drehbuchautor, Animator,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:59103459
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85378907
Filmportal:N/A
IMDB:nm0293989
Datenstand: 01.07.2022 12:51:04Uhr