Marcus D’Arcy

Marcus D’Arcy ist ein Filmeditor.

D’Arcy begann seine Tätigkeit im Bereich Filmschnitt zunächst als Schnittassistent zu Beginn der 1980er Jahre. Ab Mitte des Jahrzehnts war er auch als Postproduction Supervisor für die Postproduktion mehrerer Filme verantwortlich, darunter Todesstille aus dem Jahr 1989.

Ab 1989 war er als eigenständiger Editor tätig, für Fernseh- und Kinoproduktionen gleichermaßen. Für die Arbeit an Ein Schweinchen namens Babe war er 1996 zusammen mit Jay Friedkin für den Oscar in der Kategorie Bester Schnitt nominiert. Zudem erhielten die beiden eine Nominierung für den British Academy Film Award in der gleichen Kategorie.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Marcus
Geburtsdatum:+2000-01-01T00:00:00Z (♑ Steinbock)
Nationalität:Australien
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmeditor,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:12015016
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2004038565
Filmportal:N/A
IMDB:nm0195451
Datenstand: 17.01.2021 14:06:22Uhr