Untitled

Untitled

Über den Film sagte der verstorbene Glaswogger: „Dieser Film soll ein Bild der Welt entstehen lassen, wie es nur gemacht werden kann, wenn man keinem Thema nachgeht, keine Wertung sucht und kein Ziel verfolgt. Wenn man sich von nichts treiben lässt außer der eigenen Neugier und Intuition.“ . Er starb während den Dreharbeiten, Monika Willi nahm das Material welches in den Reisen entstand und realisierte damit "Untitled".

 Filmrezension:
Dr. Kay Hoffmann
Filmpublizist und wissenschaftlicher Leiter im Haus des Dokumentarfilms
Rund zweieinhalb Jahren nach seinem Tod in Liberia kommt Michael Glawoggers Dokumentarfilm »Untitled« endlich in die Kinos. Der Film, den der österreichische Filmemacher (u.a. »Workingman's Death«, »Whore's Glory«) nicht mehr selbst beenden konnte, hatte auch schon Glawoggers Tod eine sehr ungewöhnliche Produktionsgeschichte. Unser Autor Kay Hoffmann erinnert sich.
 
Michael Glawogger wollte einen Film ohne festes Drehbuch machen. Er wollte ein Jahr durch die Welt reisen und Eindrücke sammeln. Bei der vom Haus des Dokumentarfilms organisierten DOK Premiere im Jahre 2011 – damals stellte er »Whore's Glory« vor – erzählte er mir von seinen Plänen. Er war unsicher, ob er dafür die benötigten zwei Millionen Euro zusammen bekommen würde, denn viele Förderer und Fernsehanstalten wollen heute Planungssicherheit. Diesen Bedingungen stand sein Projekt diamentral entgegen. Er verlangte von ihnen eine »carte blanche«.
 
Letztlich bekam er sie und begann Anfang Dezember 2013 mit seiner Reise rund um die Welt. Auf dem Dreh begleiteten ihn sein Kameramann Attila Boa und sein Tonmann Manuel Siebert. Ihr radikales Konzept: Nicht warten, sondern immer weiterfahren. Denn nur in der größtmöglichen Bewegung kommen die Geschichten auf einen zu.
 
Den Zufall umarmen – dieser Leitgedanke hatte eine tragische Konsequenz. Nach vier Monaten und 19 Tagen war die Reise zu Ende. Michael Glawogger starb am 22. April 2014 in Monrovia (Liberia) an einer Malaria-Infektion. 
 
Schon während der Dreharbeiten begann seine Cutterin Monika Willi, sich mit dem Material auseinanderzusetzen, ein Konzept dafür zu entwickeln. Sie war es schließlich auch, die den Dokumentarfilm »Untitled« aus dem vorhandenen Material der ersten Monate zusammenstellte. Der Film sorgte schon bei vielen Festivals für Furore. Er ist sicherlich einer der Höhepunkte dieses Kinoherbstes und eine Hommage an Michael Glawogger, der immer sehr neugierig auf die Welt war und dem wir gerade deshalb fantastische Dokumentarfilme verdanken.
weiterlesen
weniger anzeigen
    Kinostart:26.10.2017 in Deutschland
    31.03.2017 in Österreich
    weitere Titel:
    Untitleddeutsch (Deutschland) br co dänisch (Dänemark) englisch (USA) spanisch (Spanien) französisch (Frankreich) indonesisch (Indonesien) italienisch (Italien) nds holländisch (Niederlande) portugiesisch (Portugal) ro schwedisch (Schweden) ty
    Genre:Dokumentarfilm,
    Originalsprache:Deutsch,
    Produktionsland:Österreich, Deutschland,
    Offizielle Webseite:www.filmladen.at
    IMDB-Bewertung:7.4/10 aus 144 Bewertungen
    Altersfreigabe:
    PersonRolle/Artdeutsche Synchronstimme
    Regie:Michael Glawogger
    Monika Willi
    Drehbuch:Michael Glawogger
    Monika Willi
    Attila Boa
    Kamera:Attila Boa
    Schnitt:Monika Willi
    Musik:Wolfgang Mitterer

    Gewonnen

    Fünf Seen Film Festival2017Documentary Award Best Documentary
    German Camera Award2017German Camera Award Documentary (Dokumentation/Kulturfilm)

    Nominierungen

    Hong Kong International Film Festival2017Golden Firebird Award Documentary
    Madrid International Documentary Film Festival2017Best Feature-Length Documentary Best Documentary
    Millennium Docs Against Gravity2017Documentary Academy Award
    Alle Angaben ohne Gewähr (auch auf die Vollständigkeit). Sollten Sie Verbesserungen finden, freuen wir uns über Ihre Hinweise.