Hell

2011

Hell ist ein Endzeit-Thriller und das Spielfilmdebüt des Schweizer Regisseurs Tim Fehlbaum. In den Hauptrollen spielen neben anderen Hannah Herzsprung und Lars Eidinger. Der Film hatte am 28. Juni 2011 auf dem Filmfest München Weltpremiere und wurde daran anschließend beim Internationalen Filmfestival Locarno und beim Fantasy Filmfest in Hamburg präsentiert. Er lief am 22. September 2011 in den deutschen Kinos an.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:28.06.2011
22.09.2011 in Deutschland
weitere Titel:
Hellla pl gl
헬 (2011년 영화)ko
2016: кінець ночі
دوزخ (فیلم ۲۰۱۱)fa
墜入地獄zh
Genre:Science-Fiction-Film, Horrorfilm, Endzeitfilm
Herstellungsland:Deutschland, Schweiz
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 11
Verleih:Paramount Pictures
Offizielle Webseite:www.againstgravity.pl
Regie:Tim Fehlbaum
Kamera:Markus Förderer
Schnitt:Andreas Menn
Musik:Lorenz Dangel
Produzent:Roland Emmerich
Darsteller:Hannah Herzsprung
Angela Winkler
Lars Eidinger
Stipe Erceg
Michael Kranz
Lilo Baur
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2013
Annonay International Festival of First Films
Grand Jury Prize
Nominiert
2012
Bavarian Film Awards
Bavarian Film Award
Best Editing (Preis für Schnitt)
Gewinner
2012
Fantasporto
International Fantasy Film Award
Best Film
Gewinner
2012
Fantasporto
International Fantasy Film Award
Best Actress
Gewinner
2012
German Camera Award
German Camera Award
Feature Film (Spielfilm)
Gewinner
2012
German Camera Award
German Camera Award - Outstanding Editing
Feature Film (Kinospielfilm)
Gewinner
2012
German Film Awards
Film Award in Gold
Best Film Score (Beste Filmmusik)
Gewinner
2012
Jupiter Award
Jupiter Award
Best German Actress
Gewinner
2012
New Faces Awards, Germany
New Faces Award
Director
Gewinner
2012
German Film Awards
Film Award in Gold
Outstanding Feature Film (Bester Spielfilm)
Nominiert
2012
German Film Awards
Film Award in Gold
Best Production Design (Bestes Szenenbild)
Nominiert
2012
German Film Awards
Film Award in Gold
Best Costume Design (Bestes Kostümbild)
Nominiert
2012
German Film Awards
Film Award in Gold
Best Makeup (Bestes Maskenbild)
Nominiert
2012
German Film Awards
Film Award in Gold
Best Sound (Beste Tongestaltung)
Nominiert
2012
German Film Critics Association Awards
German Film Critics Award
Best Actress (Beste Darstellerin)
Nominiert
2012
German Film Critics Association Awards
German Film Critics Award
Best Film (Bester Spielfilm)
Nominiert
2012
German Film Critics Association Awards
German Film Critics Award
Best Feature Film Debut (Bestes Spielfilmdebüt)
Nominiert
2012
German Film Critics Association Awards
German Film Critics Award
Best Cinematography (Beste Bildgestaltung)
Nominiert
2012
German Film Critics Association Awards
German Film Critics Award
Best Editing (Bester Schnitt)
Nominiert
2012
Puchon International Fantastic Film Festival
Best of Puchon
Nominiert
2012
Swiss Film Prize
Swiss Film Prize
Best Film (Bester Spielfilm)
Nominiert
2012
Swiss Film Prize
Swiss Film Prize
Best Screenplay (Bestes Drehbuch)
Nominiert
2011
Munich Film Festival
Young German Cinema Award
Direction (Regie)
Gewinner
2011
Sitges - Catalonian International Film Festival
Best Cinematography
Gewinner
2011
Camerimage
Best Cinematography Debut
Nominiert
2002
New Faces Awards, Germany
New Faces Award
Best Young Talent
Gewinner
Datenstand: 18.10.2019 05:33:44Uhr