Blues Brothers

1980

Blues Brothers (Originaltitel: The Blues Brothers) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von John Landis aus dem Jahr 1980. Neben John Belushi und Dan Aykroyd sowie den weiteren Mitgliedern der Band The Blues Brothers sind viele berühmte Persönlichkeiten in Gastauftritten zu sehen, unter anderem Aretha Franklin, James Brown, Cab Calloway, Ray Charles, John Lee Hooker, Chaka Khan, Carrie Fisher, Frank Oz, Twiggy, Steven Spielberg, Joe Walsh, John Candy und Charles Napier.

Der Film entstand in Chicago und Umgebung. Die Blues Brothers gingen noch im selben Jahr auf Tournee, um für den Film zu werben. Kurz darauf brachten sie ihr zweites Album mit dem Soundtrack zum Film heraus. Darauf sind unter anderem der Top-40-Hit und Steve-Winwood-Klassiker Gimme Some Lovin sowie Everybody Needs Somebody to Love zu hören. Die Filmpremieren fanden am 16. Juni in Chicago und am 18. Juni 1980 in New York statt.[2]

1998 folgte die weniger erfolgreiche Fortsetzung Blues Brothers 2000.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:16.06.1980
16.10.1980 in Deutschland
weitere Titel:
蓝调兄弟zh-hans zh-cn zh-sg
福祿雙霸天zh-hant zh-tw zh
鬼馬兄弟zh-hk
Blues Brotherspl hu
Les Blues Brothers
האחים בלוזhe
The Blues Brothers sq fi la cy nds oc nb eu eo sh an jv id ast
Bluusivennadet
ブルースブラザーズ
Братья Блюз
Braća Bluzsr-el
Браћа Блузsr-ec sr
Cazcı Kardeşlertr
Braća Blueshr
ძმები ბლუზებიka
برادران بلوزfa
Брати Блюз
Блус Брадърсbg
Браќата Блузmk
Os Blues Brothersgl
블루스 브라더스ko
Genre:Buddy-Film, Musikfilm, Filmkomödie
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Farbe
IMDB: 170
Verleih:Universal Studios
Offizielle Webseite:www.bluesbrothersofficialsite.com
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

1981
Motion Picture Sound Editors, USA
Golden Reel Award
Best Sound Editing - Sound Effects
Gewinner
Datenstand: 18.10.2019 14:36:52Uhr