Menschen ohne Seele

1950

Menschen ohne Seele (OT: Union Station, Verweistitel: Das Labyrinth) ist eine US-amerikanische Literaturverfilmung von 1950 unter der Regie von Rudolph Maté basierend auf Thomas Walshs Roman Nightmare in Manhattan.[1] Als die blinde Tochter eines Millionärs entführt wird, sind Lieutenant Calhoun (William Holden) und Inspector Donnelly (Barry Fitzgerald) gefordert. Joyce Willecombe (Nancy Olson), eine Freundin der Entführten, gibt wertvolle Hinweise.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1950
weitere Titel:
Union Station ast
L'ultima preda
Menschen ohne Seele
Midi, gare centrale
Rastro Sangrento
Станция Юнион
Genre:Filmdrama, Film noir, Kriminalfilm
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Schwarzweiß
IMDB: 2
Verleih:Paramount Pictures
Regie:Rudolph Maté
Drehbuch:Sydney Boehm
Kamera:Daniel L. Fapp
Schnitt:Ellsworth Hoagland
Musik:Heinz Roemheld
David Buttolph
Produzent:Jules Schermer
Darsteller:William Holden
Nancy Olson
Barry Fitzgerald
Lyle Bettger
Jan Sterling
Herbert Heyes
Parley Baer
John Crawford
Byron Foulger
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 24.08.2019 15:15:22Uhr