Hanna Amon

1951

Hanna Amon ist ein deutscher Spielfilm von Veit Harlan in Agfacolor. Hanna Amon, die von Kristina Söderbaum verkörpert wird, bewahrt ihren Bruder Thomas (Lutz Moik), den sie über alles liebt, vor einem Mord an Vera Colombani (Ilse Steppat), der Frau, der er verfallen ist, indem sie diese tötet. Die literarische Vorlage für den Film beruht auf einer Idee von Richard Billinger.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1951
weitere Titel:
Hanna Amon
Genre:Filmdrama
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 66
Regie:Veit Harlan
Drehbuch:Richard Billinger
Kamera:Werner Krien
Georg Bruckbauer
Schnitt:Walter Boos
Musik:Hans-Otto Borgmann
Produzent:Willy Zeyn junior
Darsteller:Kristina Söderbaum
Lutz Moik
Ilse Steppat
Hermann Schomberg
Elise Aulinger
Hedwig Wangel
Hans Hermann Schaufuß
Günther Hadank
Wolf Ackva
Franz Schafheitlin
Jakob Tiedtke
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 03.08.2020 17:35:20Uhr