Das Leben des Jürgen von Golzow

1994

Das Leben des Jürgen von Golzow ist ein Dokumentarfilm von 1993/1994.

Von 1961 bis 2007 begleitete das Ehepaar Winfried Junge und Barbara Junge aus der DDR mehrere Kinder aus Golzow im Oderbruch filmerisch. Daraus entstand die Langzeit-Dokumentation „Die Kinder von Golzow“. Unter anderem gefilmt wurde Hans-Jürgen Weber (* 16. Juli 1954; † 5. Oktober 2006[1][2]), Sohn einer Sekretärin und eines Melkers. 1961 wird er in Golzow eingeschult und von nun an vom Kamera-Team begleitet. Der Film dauert 192 Minuten und ist teilweise in Schwarz-Weiß.[3]

Das Leben des Jürgen von Golzow ist der erste Film der Reihe, der sich ausschließlich mit dem Lebensweg eines einzelnen „Kindes von Golzow“ befasst.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1993
weitere Titel:
Das Leben des Jürgen von Golzow
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 22
Regie:Barbara Junge
Winfried Junge
Drehbuch:Barbara Junge
Winfried Junge
Schnitt:Barbara Junge
Musik:Gerhard Rosenfeld
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 23.08.2019 01:02:28Uhr