Und wenn sie nicht gestorben sind … – Das Ende der unendlichen Geschichte

2006

Und wenn sie nicht gestorben sind … – Das Ende der unendlichen Geschichte ist Teil der Langzeitdokumentation Kinder von Golzow, die 1961 vom Regisseur Winfried Junge begonnen und erst 2007 beendet wurde. Er begleitete mehrere Kinder einer Grundschulklasse aus Golzow im Oderbruch über diesen Zeitraum hinweg und präsentierte seine Ergebnisse in mehreren Filmen.

Der Teil Und wenn sie nicht gestorben sind … – Das Ende der unendlichen Geschichte aus dem Jahr 2005 besteht aus zwei Filmen. Der erste enthält Material über die Charaktere Christian Struwe, Ilona Müller und Jürgen Fröhlich und der zweite über Winfried Jerchel, deren Interviews und Schulszenen gezeigt werden.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:2005
weitere Titel:
Und wenn sie nicht gestorben sind … – Das Ende der unendlichen Geschichte
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 38
Regie:Winfried Junge
Barbara Junge
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 19.08.2019 02:32:37Uhr