Verflucht, verdammt und Halleluja

1972

Verflucht, verdammt und Halleluja, in der DDR unter dem Titel Ein Gentleman im Wilden Westen veröffentlicht,[1] ist ein Spielfilm mit Terence Hill, gedreht Anfang der 1970er Jahre unter der Regie von E. B. Clucher alias Enzo Barboni.

Der Film ist im Wilden Westen angesiedelt, zur Zeit des Eisenbahnbaus – am Ende des Filmes wird erwähnt, es sei das Jahr 1880. Ein wiederkehrendes Motiv ist die fortschreitende Modernisierung, gegen die sich ein Teil der Protagonisten zu wehren versucht. Die Filmpremiere in Deutschland fand im September 1972 statt.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:09.09.1972
weitere Titel:
...E poi lo chiamarono il Magnifico
Podivné dědictvícs
Verflucht, verdammt und Halleluja
Man of the East en-ca en-gb
Y después le llamaron El Magnífico
...E poi lo chiamarono il magnifico
Žmogus iš Rytųlt
Et maintenant, on l'appelle El Magnifico
I després li van dir el Magnífic
Vigyázat, vadnyugat!hu
مردی از شرقfa
Mies idästäfi
... E poi lo chiamarono il magnificopt-br
...e poi lo chiamarono il Magnificosh
老虎行大運zh
Genre:Filmkomödie, Italowestern
Herstellungsland:Frankreich, Italien, Jugoslawien
Originalsprache:Italienisch
Farbe:Farbe
IMDB: 2
Verleih:United Artists
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 22.10.2019 09:01:07Uhr