Fateless – Roman eines Schicksallosen

2005

Fateless – Roman eines Schicksallosen ist der Titel einer 2005 inszenierten internationalen Koproduktion, die auf dem Roman eines Schicksallosen des Literaturnobelpreisträgers Imre Kertész basiert. Das Drehbuch hatte Kertész selbst verfasst (2001; dt. Schritt für Schritt, 2002). Die Handlung erzählt die Odyssee eines jüdischen Jungen durch mehrere deutsche Konzentrationslager. Es handelt sich um das Regiedebüt des preisgekrönten Kameramanns Lajos Koltai. Der Film wurde von den Gesellschaften Cinema Soleil, EuroArts Entertainment, H2O Motion Pictures, Hungarian Motion Picture Ltd., Magic Media Inc. und Renegade Films produziert.[1]

Der Film feierte seine Uraufführung am 8. Februar 2005 im Rahmen des Hungarian Film Festivals. Im selben Jahr erhielt Koltais Regiearbeit eine Einladung in den Wettbewerb der 55. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Der reguläre Kinostart in Deutschland erfolgte am 2. Juni 2005.[2]

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:2005
02.06.2005 in Deutschland
weitere Titel:
Fateless – Roman eines Schicksallosen
Fatelessid ast
Без судьбы
Être sans destin
Campos de Esperanza
Kadersizliktr
Sorstalansághu
Senza destino
Fateless – ikuisesti merkittyfi
Los utraconypl
非關命運zh
Без долі
Безсъдбовностbg
De skæbneløse
ফেটলেসbn
Genre:Filmdrama, Kriegsfilm
Herstellungsland:Deutschland, Ungarn, Vereinigtes Königreich
Originalsprache:Ungarisch, Englisch
Farbe:Farbe
IMDB: 6
Verleih:InterCom
Regie:Lajos Koltai
Drehbuch:Imre Kertész
Kamera:Gyula Pados
Schnitt:Hajnal Sellő
Musik:Ennio Morricone
Produzent:Lajos Koltai
Péter Barbalics
Darsteller:Daniel Craig
Orsolya Tóth
János Bán
Judit Schell
Lajos Kovács
Gábor Ferenczi
András Salamon
Miklós Székely
Mari Csomós
Piroska Molnár
Sándor Zsótér
Frank Köbe
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2006
Ashland Independent Film Festival
Ashland Independent Film Award
Best Feature
Gewinner
2006
Ashland Independent Film Festival
Ashland Independent Film Award
Best Acting Ensemble: Feature
Gewinner
2006
Ashland Independent Film Festival
Gerald Hirschfeld A.S.C. Cinematography Award
Gewinner
2006
St. Louis Film Critics Association, US
SLFCA Award
Best Foreign Language Film
Nominiert
2006
International Film Music Critics Award (IFMCA)
IFMCA Award
Best Original Score for a Drama Film
Nominiert
2005
Camerimage
Golden Frog
Gewinner
2005
Copenhagen International Film Festival
Golden Swan
Best Cinematography
Gewinner
2005
Awards Circuit Community Awards
ACCA
Best Foreign Language Film
Nominiert
2005
Berlinale
Golden Berlin Bear
Nominiert
2005
Chicago International Film Festival
Gold Hugo
New Directors Competition
Nominiert
2005
European Film Awards
European Film Award
Best Cinematographer
Nominiert
2005
European Film Awards
European Film Award
Best Composer
Nominiert
2005
International Film Music Critics Award (IFMCA)
IFMCA Award
Best Original Score for a Drama Film
Nominiert
2005
European Film Awards
European Film Award
European Cinematographer
Nominiert
2005
European Film Awards
European Film Award
European Composer
Nominiert
Datenstand: 18.10.2019 08:00:21Uhr