Länder - Menschen - Abenteuer

Italiens unbekannter Süden - Apulien und die Basilikata

Quelle: Pressebild (ard2017)
Quelle: Pressebild (ard2017)

Traumhafte Landschaften und spektakuläre Zeugnisse großer Kulturgeschichte. Laut "National Geographic" zählt Apulien zu den schönsten Regionen der Welt. Der südlichste Zipfel Italiens, zwischen der Adria und dem Ionischen Meer, verströmt eine Mischung aus Ursprünglichkeit, Kultur und Lebensart. Bis heute sind die Menschen mit der Tradition ihres Landes tief verwurzelt. Apulien ist zu einer Sehnsuchtsregion geworden.


Traumhafte Landschaften und spektakuläre Zeugnisse großer Kulturgeschichte, laut "National Geographic" zählt Apulien im "Stiefel" Italiens zu den schönsten Regionen der Welt. Der südlichste Zipfel des Landes zwischen der Adria und dem Ionischen Meer verströmt eine Mischung aus Ursprünglichkeit, Kultur und Lebensart. Bis heute sind die Menschen mit der Tradition ihres Landes tief verwurzelt. Apulien ist zu einer Sehnsuchtsregion geworden.

Ganz dicht an der Grenze zu Apulien liegt Matera. Die Altstadt mit ihren Höhlen gehört zum UNESCO-Welterbe. In einer der Höhlen betreibt Chefkoch Carlo Pozzuoli ein Restaurant. Er ist der Mann für typische Spezialitäten seiner Heimatstadt und muss ein offizielles Gericht kochen, das Matera als Europäische Kulturhauptstadt 2019 repräsentiert.

Im Valle d`Itria lebt Angelo Pentassuglia. Der 34-Jährige ist Trullaro in der fünften Generation. Er ist einer der wenigen Fachmänner, die noch die speziellen Dächer eines Trullos, die typischen Rundhäuser in der Regi…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 23.06.2024 um 10:30 Uhr auf ARD alpha.