Theater zwischen Kunst und Aktivismus

Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST
Film von Janin Renner und Karsten Gravert
39min
Quelle: Pressebild (zdfPresse2022)
Quelle: Pressebild (zdfPresse2022)

Politische Themen beherrschen zunehmend deutsche Bühnen. Eine jüngere Generation von Theaterschaffenden rückt den Aktivismus ins Zentrum der eigenen Arbeit. Bleibt die Kunst auf der Strecke?

Müssen sich künstlerischer Anspruch und politische Botschaft überhaupt ausschließen? Die Dokumentation beleuchtet anhand der Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST die hiesige Theaterlandschaft im Spannungsfeld von Kunst und Aktivismus.

In Zeiten, in denen sich Krise an Krise reiht, können Theater ihrer Aufgabe als Orte des Diskurses und der Meinungsbildung besonders gut gerecht werden - doch auch als Orte der Kunst? In den Feuilletons geht es heiß her. Das Publikum rebelliert oder bleibt einfach weg.

Zuletzt kochte die Diskussion beim Berliner Theatertreffen hoch. Das neue Leitungsteam musste nach nur einem Jahr wieder den Hut nehmen, und auch das Leitungsduo des Schauspielhauses Zürich musste früher als erwartet die Segel streichen.

An den Münchner Kammerspielen wird Intendantin Barbara Mundel immer wieder vorgeworfen, sie würde mit ihrem Programm das Traditionshaus leer spielen. Stehen sich hier wirklich zwei Positionen unversöhnlich gegenüber?

Schauspieler Felix Knopp moderiert 2023 die festliche Gala zum Deutschen Theaterpreis DER FAUST. Er ist auch Teil des Ensembles von Kirill Serebrennikovs "Barocco"-Inszenierung, die den Rahmen der Verleihung 2023 bilden wird und sich mit dem Thema Revolution in Form einer musikalischen Revue beschäftigt.

Die Kulturdokumentation "Theater zwischen Kunst und Aktivismus" nimmt den Deutschen Theaterpreis DER FAUST zum Anlass, in Zeiten aufgeheizter Debatten um Ästhetik und Inhalt, Kunst und Botschaft auf die gesellschaftliche Stellung des Theaters zu blicken.

Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST wird 2023 am 25. November im Thalia Theater in Hamburg verliehen.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, den 02.12.2023 um 19:21 Uhr auf 3sat.

02.12.2023
19:21
Art:Dokumentation
Kategorie:Kultur
Themenbereich:Theater
Erstsendung: 3sat
Alternative Ausstrahlungstermine:
02.12.2023 19:21 Uhr 3sat