Eisenbahn-Romantik - Ein Mann für alle Gleise - Der Verkehrsoptimierer aus dem Ländle

Carsten Strähle ist ein Tausendsassa in Sachen Verkehrsoptimierung: Stadtbahnfahrer, Aufsichtsrat der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft, Vorstandsvorsitzender der Erms-Neckar-Bahn, Geschäftsführer der Stuttgarter Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft und damit auch Geschäftsführer des Stuttgarter Hafens, um nur einige seiner Jobs zu nennen. Strähle ist ein gut vernetzter Macher, dessen Leidenschaft der Verbesserung des ÖPNV genauso gilt wie der Frage, wie wieder mehr Güter auf Schiene und Schiff transportiert werden können. Strähles Leben dreht sich um die Schiene, beruflich wie privat, eigentlich schon immer. "Eisenbahn-Romantik" folgt Carsten Strähle in seine Geburtsstadt Karlsruhe. Hier hat er als Jugendlicher bereits das gut funktionierende Karlsruher Modell kennengelernt. Ein Studentenjob als Stadtbahnfahrer und später nach dem Studium als Controller direkt unter dem Stadtbahnpapst Dieter Ludwig, einem der Erfinder des Karlsruher Modells, haben Strähle zu einem Mann für alle Gleise gemacht. Strähle zeigt seine Arbeit als Stuttgarter Hafenchef, wo er auch stellvertretender Betriebsleiter der Hafenbahn ist. Ganz in der Nähe setzt er sich außerdem dafür ein, dass die Regionalstadtbahn Neckar-Alb zwischen Herrenberg, Tübingen, Metzingen und Bad Urach auf die Schiene kommt, ein Projekt, dessen erster Abschnitt 2022 abgeschlossen sein soll. Bei all seinen unterschiedlichen Jobs, von denen nur einige aufgezeigt werden können, kann Carsten Strähle sonntags am besten bei seinem Nebenjob entspannen - als Stadtbahnfahrer in Stuttgart.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 28.10.2021 um 09:15 Uhr auf SR.