Monstersuche mit Richard Terry - Indonesiens kaltblütige Monster

Abenteurer und Filmemacher Richard Terry ist rund um die Welt unterwegs, um geheimnisumwitterte Tierarten vor die Linse seiner Kamera zu bekommen. Dichte Tropenwälder, trügerische Sümpfe oder ein von Piranhas wimmelnder Fluss gehören dabei zu seinen Einsatzgebieten der ersten Staffel - denn ein Monstersucher darf nicht zimperlich sein! Neben der Devise "Augen zu und durch" ist die sorgfältige Recherche der zweite Grundpfeiler von Richards Erfolg: Bevor er sich auf die Pirsch nach hochgiftigen Reptilien, Riesenspinnen & Co.begibt, befragt er Augenzeugen und spricht mit einheimischen Experten, um die vielversprechendsten "Jagdreviere" für seine Kamera-Safari ausfindig zu machen. Was ihn dort erwartet, wäre für die meisten Menschen purer Horror - doch für Richard ist es vor allem ein wunderbares Abenteuer. Episode 3: Auf einer entlegenen Inselgruppe in Indonesien kommt es immer wieder zu verstörenden Angriffen auf Menschen und Tiere. Vieh wurde getötet und gefressen, Kinder attackiert, Erwachsene getötet. In Todesangst wenden sich die Bewohner der Insel an die zuständigen Behörden. Dabei sind sie sich sicher: Für die Übergriffe ist ein gigantisches, blutrünstiges Reptil verantwortlich. Doch welches Reptil könnte das sein? Richard Terry macht sich auf die Suche. Er analysiert Spuren, spricht mit den Insulanern und kommt seinem Ziel langsam näher. Das kaltblütige Monster, eine Art Menschen fressende Rieseneidechse, scheint tatsächlich zu existieren...

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 13.06.2019 um 03:15 Uhr auf National Geograpic Wild.