Entführte Kinder zurück - nach 5 Jahren in Ägypten endlich wieder daheim in Interlaken

Reportage von Vanessa Nikisch
(aus der SRF-Reihe "Reporter")
30min
Quelle: ZDF-Pressebild

Karin Trachsel und ihre beiden Töchter Nuran, neun, und Sarah, sieben, sind Samstagnacht erschöpft und müde zu Hause in Interlaken angekommen.

Die Reise aus Ägypten, wohin der Vater die beiden Mädchen vor rund fünf Jahren entführte, war nervenaufreibend und belastend. "Reporter" hat Familie Trachsel die vergangenen fünf Jahre begleitet und war dabei, als die Mädchen wieder in ihr Kinderzimmer zurückkehrten.

"Ich habe an der ägyptischen Passkontrolle Blut und Wasser geschwitzt. Aus Angst, der Vater würde die Ausreise doch noch verhindern." Erst, als der Flieger Richtung Schweiz abhob, habe Karin Trachsel aufatmen und sich freuen können.

Um ihre Töchter zurückzugewinnen, reiste die Mutter 2014 ihren entführten Kindern nach Ägypten nach und ging vor Ort gerichtlich gegen ihren Ex-Mann vor. Es gelang ihr zwar, das alleinige Sorgerecht zu erwirken, doch der Ex-Mann tauchte mit den gemeinsamen Kindern unter. Monatelang kein Lebenszeichen - für die Mutter eine schmerzhafte Erfahrung. Karin Trachsel kehrte in die Schweiz und in ihren Alltag als Lehrerin zurück. Die Hoffnung auf ein schnelles Wiedersehen schwand - bis sich im vergangenen Dezember die zuständigen ägyptischen Behörden beim Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten gemeldet und Hilfe angeboten hätten, erzählt die Mutter. "Warum auf einmal, weiß ich nicht. Hauptsache, die Kinder sind wieder da!"

Zurück in Interlaken, müssen sich Mutter und Töchter jetzt erst einmal aneinander gewöhnen. Zwar hätten sie die Töchter gleich beim ersten Treffen umarmt und seien von Beginn an zutraulich gewesen, so die Mutter, doch die Rückreise habe die beiden Mädchen stark verunsichert.

Ihre Heimat ist ihnen fremd geworden; statt Berndeutsch sprechen sie mit der Mutter nur noch Arabisch. Die alte Umgebung und der Vater fehlen den Mädchen. Doch die Mutter ist sich sicher, das Richtige zu tun. "Mir ist bewusst, dass ich die beiden ein Stück weit entwurzelt habe. Dennoch bin ich mir sicher, dass sie hier - gerade als Mädchen - eine bessere Zukunft haben."

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 15.05.2019 um 12:30 Uhr auf 3sat.

15.05.2019
12:30
Livestream
Art:Reportage
Kategorie:Gesellschaft
Themenbereich:Verbrechen, Kriminalität
Erstsendung:17.03.2019 SRF