Planet Schule: Quarks: Was Sie über Mobbing wissen sollten

Moderation: Ralph Caspers

Quelle: ARD-Pressebild

Menschen mobben, weltweit, jeden Tag. Mobbing kennt jeder. Viele sind Opfer, fast genauso viele Täter - aber die meisten Menschen sind nur Zuschauer. "Nur"? Sicher nicht, denn sie nehmen es oft tatenlos hin, dass andere Menschen - Kollegen oder Mitschüler - traumatisiert und gequält werden. Mobbing ist ein Problem für unsere Gesellschaft: Es kostet den Staat für die Betreuung der Opfer jedes Jahr Millionen Euro, und es verhindert, dass wir alle gut, effizient und gemeinsam arbeiten und lernen. Aber warum mobben wir und was kann jeder von uns dagegen tun?

* Mobben ist primitiv
Mobben ist kein Privileg der Menschen. Auch im Tierreich rotten sich Teile einer Gruppe zusammen, um ein Tier aus ihrer Mitte auszustoßen. Das klingt primitiv. Aber bei uns Menschen läuft es im Prinzip bis heute nicht anders. Ein Beispiel von Millionen: "Operation Kaninchenjagd", so stand es über einem internen Papier einer Volkspartei, das nichts anderes war als der Plan, eine unbequeme Parteigenossin systematisch loszuwerden. Warum hat der Mensch dieses archaische Verhalten immer noch "nötig"? Wir zeigen, wie klein der Schritt vom netten Kollegen zum Mobber ist.

* Jeder kann Opfer werden
Es gibt zahllose Studien, die sich mit dem Phänomen "Mobbing" beschäftigen. Sie kommen oft zu unterschiedlichen Ergebnissen, wenn es um die Fragen geht: Warum wird einer zum Täter oder wie sieht ein funktionierendes Anti-Mobbing-Konzept aus? Aber in einem sind sich alle Fachleute einig: Ausnahmslos jeder kann zum Mobbingopfer werden. Denn Opfer ist keine Charaktereigenschaft und auch kein äußerliches Merkmal. Wir zeigen in einem beeindruckenden Experiment, wie ein Schüler ohne eigenes Verschulden zum Opfer wird.

* Wir ziehen kleine Mobber groß
Wird man als Mobber geboren? Sicher nicht. Ob ein Kind in der Schule und später als Erwachsener seine Kollegen ausgrenzt, schikaniert, mobbt und dabei vielleicht sogar Freude empfindet, das liegt nicht nur "in den Genen", sondern das hat auch mit Erziehung zu tun und mit der Gesellschaft, in der wir leben. Wir haben einen ganz besonderen Erziehungsberater für garstige Eltern entwickelt: Jedes Kind kann mobben lernen. Und viele Eltern geben schon heute ihr Bestes. Achtung: Satire.

* Fehler im System
Wer Mobbing bekämpfen will, muss seine Angst überwinden. Warum sie entsteht, zeigt ein aktuelles Experiment aus der Mobbingforschung: Unser Schweiß verrät es. Und Ralph Caspers und sein Team gehen einer spannenden These nach: Nicht die Täter sind die Hauptschuldigen. Der Fehler liegt im System.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 24.01.2019 um 07:20 Uhr auf WDR.

24.01.2019
07:20
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1548310800
Schlagwörter:Bildungsfernsehen, Psychologie
Alternative Ausstrahlungstermine:
31.01.2019 07:20 Uhr WDR
24.01.2019 07:20 Uhr WDR