Achtzehn Inseln im Atlantik - Die Einsamkeit der Färöer

mein ausland

Quelle: ARD-Pressebild

Mitten im Nordatlantik, zwischen Großbritannien und Island, liegen die Färöer. Die Inselgruppe gehört zu Dänemark, ist aber nicht in der EU. 50.000 Menschen leben auf den 18 Inseln, pflegen ihre Traditionen und ihre Sprache, das Färingisch. Es ist ein besonderer Menschenschlag, der täglich Wind und Kälte trotzt. Die Natur ist atemberaubend, aber eben auch sehr hart. Die Färinger sagen über sich selbst, dass sie glücklich sind. Die Einsamkeit scheint sie nicht zu stören. ARD-Skandinavien-Korrespondent Clas Oliver Richter und sein Team wollen herausfinden, warum die Menschen auf den Färöern so zufrieden sind - und wie sie ihren Alltag bewältigen.

Der Polizist Lars zum Beispiel ist einer der Färinger, die nirgendwo anders leben wollen. Es gibt kaum Kriminalität auf den Inseln, deshalb kann er sich regelmäßig seiner Leidenschaft widmen: Fußballspiele zu pfeifen. Der Sport ist auf den Inseln sehr beliebt. Lars ist begeisterter Schiedsrichter und kann sich nicht vorstellen, irgendwo anders zu leben. Julia Kavalid dagegen hat ihre Heimat verlassen. Sie hat lange im Ausland gelebt, bis sie vor einem Jahr das Heimweh packte. Die Filmemacherin kehrte zurück auf die Inseln und versucht nun, auf den Färöern Filme zu produzieren. Das ist allerdings viel schwerer, als gedacht. Trotzdem: ihre Färöer-Inseln will sie nicht wieder verlassen. Film von Clas Oliver Richter aus der Reihe: mein ausland

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 11.01.2019 um 03:45 Uhr auf PHOENIX.

11.01.2019
03:45
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1547174700
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Land/Leute, Dänemark, Natur
Alternative Ausstrahlungstermine:
11.01.2019 03:45 Uhr PHOENIX
10.01.2019 06:45 Uhr PHOENIX