NaturNah

Tarnen, lauern, warten: Mit Tierfilmern unterwegs

Quelle: ARD-Pressebild

Trotz gefrorener Finger und eiskalter Füße liegt Thomas Hardt stundenlang auf der Lauer. Nur jetzt im Winter hat er die Chance, den seltenen Eisvogel mit seiner Kamera zu erwischen.
Jeden Tag ist der Naturfotograf aus Gifhorn dem Vogel mit dem strahlend blauen Gefieder auf der Spur, hofft jedes Mal auf das perfekte Bild, die große Szene. Auch sein Kollege Thomas Plack lauert für eine perfekte Aufnahme stundenlang im Tarnzelt.
Kraniche mit ihren Jungtieren im Nebel, Blau schillernde Eisvögel bei der Nahrungssuche oder majestätische Seeadler bei der Gänsejagd: Mit viel Geduld und ihren riesigen Teleobjektiven gelingen den beiden Tierfilmern spektakuläre und einzigartige Videoaufnahmen.
Die Region Gifhorn ist ein wahres Vogelparadies, seit 20 Jahren ist Thomas Hardt hier als Tierfotograf und -filmer unterwegs. Vor allem der Eisvogel hat es ihm angetan. Doch in letzter Zeit vertreibt der Sperber, eine wendige Greifvogelart, den seltenen Vogel von seinen gewohnten Futterplätzen. Das bedroht auch die Tierfilmerei von Thomas Hardt.
Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" begleitet die beiden Tierfilmer aus Gifhorn bei ihren Einsätzen und zeigt, wie es ihnen gelingt, mit Teleobjektiv und Kamera selbst extreme Aufnahmen zu machen und der heimischen Tierwelt so nahe zu kommen wie kaum ein anderer.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 06.12.2018 um 11:30 Uhr auf NDR.