Viola Richard

Viola Richard (* 26. Januar 1904 in Hamilton, Ontario, Kanada; † 28. Dezember 1973 in Riverside, Kalifornien) war eine amerikanische Filmschauspielerin, die zwischen 1926 und 1935 aktiv war und unter anderem achtmal in Kurzfilmen von Laurel und Hardy mitgewirkt hat.

Erstmals stand Viola Richard in dem 1926 uraufgeführten Stummfilm Exclusive Rights vor der Kamera. Danach spielte sie mehrfach an der Seite von Stan Laurel und Oliver Hardy in den Kurzfilmen Why Girls Love Sailors, With Love And Hisses, Sailors, Beware!, Do Detectives Think?, Leave 'em Laughing, Flying Elephants, Should Married Men Go Home? und Tit for Tat.

Außerdem spielte sie in den Jahren 1927 und 1928 zweimal an der Seite von Charley Chase und viermal mit Max Davidson.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Viola
Geburtsdatum:26.01.1904 (♒ Wassermann)
Geburtsort:Louisiana
Sterbedatum:28.12.1973
Sterbeort:Kalifornien
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:206928619
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:nm0723907