George Coulouris

George Coulouris (* 1. Oktober 1903 in Manchester; † 25. April 1989 in London) war ein britischer Schauspieler.

Coulouris war der Sohn eines griechischen Emigranten und einer Engländerin. 1929 gab er sein Debüt am Broadway in New York. Seinen Durchbruch im Filmgeschäft erreichte 1941 als Walter Parks Thatcher, der strenge Vormund und Anwalt, in Orson Welles' Filmklassiker Citizen Kane. Für diese Rolle erhielt Coulouris eine Auszeichnung des National Board of Review. In den folgenden Jahrzehnten war er als Nebendarsteller in zahlreichen Hollywoodfilmen zu sehen, wobei er oftmals abweisende oder schurkenhafte Figuren verkörpern durfte. In den Doctor-Filmen mit Dirk Bogarde als Simon Sparrow bekleidete Coulouris regelmäßig Nebenrollen als Patient oder Schiffszimmermann. In der Agatha-Christie-Verfilmung Mord im Orient-Expreß (1974) spielte er einen griechischen Arzt. Insgesamt war er von 1933 bis 1985 in mehr als 130 Produktionen zu sehen.

Mit seiner ersten Frau Louise Franklin war er von 1930 bis zu ihrem Tod im Jahr 1976 verheiratet. Sie hatten zwei Kinder. 1977 heiratete er Elizabeth Donaldson, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet blieb.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:George
Geburtsdatum:01.10.1903 (♎ Waage)
Geburtsort:Manchester
Sterbedatum:25.04.1989
Sterbeort:London
Nationalität:Vereinigtes Königreich
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:64195540
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no90023867
Filmportal:N/A
IMDB:nm0183459
Datenstand: 23.09.2019 13:44:29Uhr