Wilhelm Frick

Wilhelm Frick (* 12. März 1877 in Alsenz, Nordpfalz; † 16. Oktober 1946 in Nürnberg) war ein deutscher Jurist und nationalsozialistischer Politiker, unter anderem von 1933 bis 1943 Reichsminister des Innern. Er war an Aufbau und Etablierung des NS-Staates maßgeblich beteiligt.

Frick war eine der 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen. Er wurde am 1. Oktober 1946 in drei von vier Anklagepunkten schuldig gesprochen, zum Tod durch den Strang verurteilt und am 16. Oktober 1946 hingerichtet.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Wilhelm
Geburtsdatum:12.03.1877 (♓ Fische)
Geburtsort:Alsenz
Sterbedatum:16.10.1946
Sterbeort:Nürnberg
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Wirkungsstätte:Berlin,
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Politiker, Diplomat, Rechtsanwalt,
Mitgliedschaft:Thule-Gesellschaft, Akademischer Gesangverein München,

Merkmalsdaten

GND:119055201
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:59885738
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n92095728
Filmportal:N/A
IMDB:nm0294804