Dieter Geißler

Dieter Geißler, auch Dieter Geissler (* 18. Januar 1939 in Beuthen), ist ein deutscher Schauspieler und Filmproduzent.

Geißler erhielt eine Schauspielausbildung bei Ellen Mahlke. Nach ersten Bühnenerfahrungen und Auftritten in Fernsehserien begann er auch als Produktions- und Regieassistent zu arbeiten. 1965 gab er im englischen Fernsehen Deutschunterricht.

Von Klaus Lemke erhielt er 1967 die Hauptrolle in dessen erstem abendfüllenden Spielfilm 48 Stunden bis Acapulco. Geißler verkörperte hier den abenteuerhungrigen Aussteiger Frank Murnau. Danach trat er in der amerikanischen Serie The Man Who Never Was auf, bevor er sich der Filmproduktion zuwandte.

Seine Produzentsfirma Dieter Geissler Film GmbH arbeitete in den siebziger Jahren bevorzugt mit italienischen Partnern zusammen. Sein größter Erfolg wurde 1982 Die flambierte Frau, womit er Gudrun Landgrebe zum Durchbruch verhalf. Für seine Beteiligung an der Romanadaption Die unendliche Geschichte erhielt er 1985 zusammen mit Bernd Eichinger und Günter Rohrbach den Bayerischen Filmpreis. Im Sommer 1990 gründete er auf dem ehemaligen DEFA-Gelände in Babelsberg die CineMagic Animation Studio GmbH & Co. Digital Effects KG, ein Spezialeffekt-Zentrum; die Firma besteht nicht mehr.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Dieter
Geburtsdatum:18.01.1939 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Bytom
Alter:81Jahre 8Monate 10Tage
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Filmproduzent,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:47565276
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:nm0312083
Datenstand: 28.09.2020 03:45:50Uhr