Justin Berfield

Justin Tyler Berfield (* 25. Februar 1986 in Los Angeles County, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher und Filmproduzent. Er ist in Nordamerika und Europa vor allem durch seine Rolle als Reese in der Sitcom Malcolm mittendrin bekannt.

Im Alter von fünf Jahren begann Berfield Werbespots zu drehen. Aufgrund der enormen Menge wurde er daher als Commercial Kid bezeichnet. Seitdem hatte er diverse Rollen und Gastrollen in Filmen und Serien. Seine erste reguläre Schauspielrolle hatte er 1994 in der Fernsehserie The Good Life, die Comedy-Serie kam auf 13 Folgen, in denen er den Bob Bowman spielte. Erste größere Bekanntheit erlangte Berfield ab 1995 mit der Rolle des Ross Malloy in der Sitcom Auf schlimmer und ewig. Die Fernsehserie Malcolm mittendrin, in der er Malcolms Bruder Reese spielt, ermöglichte ihm den internationalen Durchbruch. Er war zum Zeitpunkt der Ausstrahlung der jüngste US-amerikanische Darsteller, der in zwei Fernsehserien in mehr als 100 Episoden mitspielte.

Berfield ist CCO in dem von ihm im Jahr 2010 gegründeten Virgin-Tochterunternehmen Virgin Produced.

Berfields älterer Bruder Lorne ist ebenfalls Schauspieler.

Schauspieler

Produzent

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Justin
Geburtsdatum:25.02.1986 (♓ Fische)
Geburtsort:Los Angeles
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Filmproduzent, Unternehmer, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler, Sprecher, Fernsehproduzent,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:68647072
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2004084532
Filmportal:N/A
IMDB:nm0073678