Erich Wolfgang Korngold

Erich Wolfgang Korngold (29. Mai 1897 in Brünn; 29. November 1957 in Los Angeles) war ein austroamerikanischer Komponist, Dirigent und Pianist. Als Komponist erlangte er großen Ruhm durch die Oper Die tote Stadt aus dem Jahr 1920 und sah sich als Vertreter der modernen Klassik. Er kam 1934 in die Vereinigten Staaten, um Filmmusik zu komponieren. 1938 entschied er sich wegen seiner jüdischen Herkunft und des Nationalsozialismus, endgültig mit seiner Familie in den USA zu bleiben. Dort erhielt er für die Filme Ein rastloses Leben und Robin Hood, König der Vagabunden – seine wohl bekannteste Filmmusik – zwei Oscars.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Erich
Geburtsdatum:29.05.1897 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Brünn
Sterbedatum:29.11.1957
Sterbeort:Hollywood
Nationalität:Österreich
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Komponist, Pianist, Dirigent, Filmkomponist,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:2656713
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n81139127
Filmportal:N/A
IMDB:nm0006157
Datenstand: 08.08.2020 13:18:57Uhr