Ted McGinley

Theodore Martin „Ted“ McGinley (* 30. Mai 1958 in Newport Beach, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Bekannt wurde Ted McGinley zu Beginn der 1980er Jahre durch eine wiederkehrende Rolle in der erfolgreichen Sitcom Happy Days. Im Anschluss spielte er von 1984 bis 1986 eine Hauptrolle in der Aaron-Spelling-Serie Love Boat. Danach holte ihn Spelling für zwei Staffeln in seine Erfolgssoap Der Denver-Clan. Dort spielte McGinley 1986/1987 die Rolle des Clay Fallmont. Einen ebenfalls großen Bekanntheitsgrad erreichte Ted McGinley in der Rolle des Jefferson D’Arcy als Al Bundys Nachbar in der Sitcom Eine schrecklich nette Familie. 1991 drehte er zusammen mit Dirk Benedict (bekannt aus der Serie Das A-Team) den Film Blue Tornado – Männer wie Stahl, in dem sie zwei Kampfjetpiloten verkörpern. Im Jahr 2000 spielte er an der Seite von Roy Scheider im Thriller Daybreak – Katastrophe in L.A..

Neben einigen Blockbustern spielte er auch in Hope and Faith von der 1. bis zur 4. Staffel als Charlie Shanowski mit. Mit Filmen wie Pearl Harbor und in der Zeichentrickserie Die Liga der Gerechten setzte er seine Karriere im Fernsehen fort.

Seit 1991 ist McGinley mit der Schauspielerin Gigi Rice verheiratet, mit der er zwei Söhne hat.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Ted
Geburtsdatum:30.05.1958 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Newport Beach
Alter:63Jahre 6Monate 7Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Surfer, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler, Sprecher, Model,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:42051485
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:nr2005028664
Filmportal:N/A
IMDB:nm0569337
Datenstand: 07.12.2021 15:21:21Uhr