Lewis Martin

Lewis Martin (* 1. November 1894 in San Francisco, Kalifornien; † 21. Februar 1969 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Lewis Martin machte sein Debüt am Broadway im Jahre 1925 mit dem Stück Lucky Sam McCarver. Seine Karriere dort erwies sich als lang und erfolgreich, insgesamt trat er bis 1950 in 16 Produktionen auf. Erst ab dem Jahre 1949 absolvierte Martin erste Auftritte in Film und Fernsehen. Meistens verkörperte er in kleineren Nebenrollen respektabel erscheinende Figuren wie Priester, Militärkommandeure, Polizisten, Journalisten und Doktoren. Er war in fast allen Genres tätig, zu seinen bekanntesten Filmen zählen Reporter des Satans, Kampf der Welten, Der Hofnarr und Tagebuch eines Mörders.

In den 1960er-Jahren spielte Martin überwiegend in Fernsehserien. So war er in den Serien Der Zweite Mann, Mister Ed, Tarzan und Perry Mason in Gastrollen zu sehen. Martins letzter Film war Tagebuch eines Mörders, in welchem er eine Nebenrolle als Pfarrer übernahm. Nach seinen Auftritten in zwei Folgen der Tarzan-Serie beendete Martin seine Schauspielkarriere im Jahre 1967. Er starb am 21. Februar 1969 in Los Angeles an einem Herzinfarkt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Lewis
Geburtsdatum:01.11.1895 (♏ Skorpion)
Geburtsort:San Francisco
Sterbedatum:21.02.1974
Sterbeort:Los Angeles
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:5681148269817805230002
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2004105453
Filmportal:N/A
IMDB:nm0552683
Datenstand: 17.09.2019 04:20:10Uhr