George Tabori

George Tabori, auch György Tábori (* 24. Mai 1914 in Budapest, Österreich-Ungarn; † 23. Juli 2007 in Berlin) war ein Drehbuchautor, Schauspieler, Sprecher, Schriftsteller, Übersetzer, Dramatiker und Theaterregisseur ungarischer Herkunft. Den Begriff „Regisseur“ lehnte er für sich als zu autoritär ab und bezeichnete sich stattdessen als „Spielmacher“. Tabori wurde aufgrund seiner angenehmen Arbeitsweise vom Großteil seiner Schauspieler sehr geschätzt. In seinen Theaterstücken setzte er dem Grauen von Rassismus und Massenmord oft schwarzen Humor und absurde Komik entgegen. In den USA arbeitete er als Drehbuchautor unter anderem mit Alfred Hitchcock und mit Bertolt Brecht zusammen. 1971 kehrte er nach Mitteleuropa zurück. Dort erreichte er ab 1986 in Wien (Der Kreis, Burgtheater) und seit 1999 in Berlin beim Berliner Ensemble den Höhepunkt seiner Theaterkunst. Viele Theaterfreunde schätzten den in seinen letzten Jahren „dienstältesten Theatermacher der Welt“ als den inoffiziellen „Theaterkönig“.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:György George
Geburtsdatum:24.05.1914 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Budapest
Sterbedatum:23.07.2007
Sterbeort:Berlin
Nationalität:Österreich-Ungarn
Sprachen:Englisch; Deutsch; Jiddisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Dramatiker, Filmregisseur, Drehbuchautor, Übersetzer, Schriftsteller, Journalist, Autor, Schauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:19714357
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n87153075
Filmportal:N/A
IMDB:nm0846068
Datenstand: 24.09.2019 11:21:23Uhr