John Hughes

John Wilden Hughes junior (* 18. Februar 1950 in Lansing, Michigan; † 6. August 2009 in Manhattan, New York City, New York) war ein US-amerikanischer Filmregisseur, -produzent und Drehbuchautor. Vor allem in den 1980er-Jahren zeigte Hughes sich für einige erfolgreiche Hollywood-Komödien mitverantwortlich, die inzwischen als Klassiker gelten, und prägte das Genre des Teenagerfilms nachhaltig. Zu den bekanntesten Filmen unter seiner Mitarbeit zählen The Breakfast Club, Ferris macht blau, Ein Ticket für Zwei, Kevin – Allein zu Haus und die National-Lampoon-Komödien.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:John
Geburtsdatum:18.02.1950 (♒ Wassermann)
Geburtsort:Lansing
Sterbedatum:06.08.2009
Sterbeort:New York City
Alter:59Jahre 5Monate 19Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Drehbuchautor, Filmproduzent, Filmregisseur, Schriftsteller, Landwirt, Schauspieler,
Mitgliedschaft:Writers Guild of America, West,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:47935658
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no91013510
Filmportal:N/A
IMDB:nm0000455
Datenstand: 26.02.2020 12:07:47Uhr