Thea von Harbou

Thea Gabriele von Harbou (* 27. Dezember 1888 in Tauperlitz, heute zu Döhlau; † 1. Juli 1954 in Berlin) war eine deutsche Theaterschauspielerin, Drehbuchautorin, Regisseurin und Schriftstellerin. Sie schrieb die Drehbücher zu einigen der bekanntesten deutschen Stummfilme – so zum Beispiel zu dem Klassiker Metropolis von Fritz Lang, mit dem sie auch privat einige Jahre liiert war. Zweimal führte sie auch selbst Regie. Harbou zählt neben Leni Riefenstahl wegen ihrer Tätigkeit während der Zeit des Nationalsozialismus zu den prägenden, aber auch umstrittenen Frauen des frühen deutschen Films.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Thea
Geburtsdatum:27.12.1888 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Tauperlitz
Sterbedatum:01.07.1954
Sterbeort:West-Berlin
Nationalität:Deutsches Kaiserreich
Muttersprache:Deutsch
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Filmregisseur, Drehbuchautor, Schriftsteller, Science-Fiction-Schriftsteller, Filmschauspieler, Bühnenschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:118701495
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:95183930
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n50020574
Filmportal:N/A
IMDB:nm0902376
Datenstand: 22.10.2020 05:33:16Uhr