Richard Lewis

Richard Lewis (* 29. Juni 1947 in Brooklyn, New York City, New York als Richard Philip Lewis) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Komiker.

Neben Gastauftritten in verschiedensten Serien sind vor allem zwei seiner Rollen erwähnenswert: Er spielte den Prinzen John in Mel Brooks’ Robin Hood – Helden in Strumpfhosen sowie den Arzt Phil Taylor in der Westernparodie Wagons East!

Für seine Auftritte wurde er schon zweimal für Komiker-Preise nominiert.

Aufgewachsen ist Richard Lewis in Englewood, New Jersey, besuchte die Dwight Morrow High School, schloss 1969 ein Studium an der Ohio State University in Marketing ab und seit 1971 macht er Comedy in New York. Schon 1974 trat er in der Johnny Carson Show auf. Das war sein erster größerer Auftritt. Seit 2000 spielt er eine parodische Version von sich selbst in der Serie Lass es, Larry!, neben Larry David.

Seit 2005 ist er mit Joice Lapinsky verheiratet.

Neben seiner Schauspielkarriere ist er in den USA vor allem als Schreiber für verschiedene Magazine bekannt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Richard
Geburtsdatum:29.06.1947 (♋ Krebs)
Geburtsort:Brooklyn
Alter:72Jahre 2Monate 24Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Ethnie:Juden in den Vereinigten Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Stand-Up-Comedian, Komiker, Musiker, Dirigent, Fernsehschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:29743334
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no98095699
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 22.09.2019 05:38:20Uhr