Michael Cimino

Michael „Mike“ Cimino [tʃɪˈmiːnoʊ ], (* 3. Februar 1939 in New York; † 2. Juli 2016 in Beverly Hills) war ein US-amerikanischer Filmregisseur, Filmproduzent sowie Autor von Drehbüchern und Romanen.

Nach seinen großen Erfolgen mit Filmen wie Die Letzten beißen die Hunde und vor allem mit Die durch die Hölle gehen galt Cimino als das neue „Wunderkind“ Hollywoods. Sein Spätwestern Heaven’s Gate wurde von der zeitgenössischen Kritik jedoch verrissen und entwickelte sich zu einem der größten Flops der Kinogeschichte. Später sollte der Film – vor allem in Europa – eine gewisse Würdigung erfahren.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Michael
Geburtsdatum:03.02.1939 (♒ Wassermann)
Geburtsort:New York City
Sterbedatum:02.07.2016
Sterbeort:Los Angeles
Alter:77Jahre 4Monate 29Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent,

Merkmalsdaten

GND:118876732
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:85135116
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85054094
Filmportal:N/A
IMDB:nm0001047
Datenstand: 12.08.2020 11:11:03Uhr