Richard Stanley

Richard Stanley (* 22. November 1966 in Fishhook, Südafrika) ist Regisseur und Drehbuchautor. Er ist ein Urenkel des Forschers Sir Henry Morton Stanley.

1983 gab Stanley sein Regiedebüt mit dem Kurzfilm Rites of Passage. Zwei Jahre später folgte der Film Incidents in an Expanding Universe. Er führte danach Regie bei Filmen wie M.A.R.K. 13 – Hardware (1990) oder Dust Devil (1993) und arbeitete unter anderem an mehreren Musikvideos für die Band Fields of the Nephilim, sowie an einem fünfzigminütigen DVD-Video für die britische Rockgruppe Marillion für deren Album Brave.

Stanley war der ursprüngliche Regisseur des Filmes DNA – Die Insel des Dr. Moreau (1996), wurde jedoch durch John Frankenheimer ersetzt. In den folgenden rund zwei Jahrzehnten drehte er keine Spielfilme mehr.

Er hat zwei Dokumentarfilme gedreht; The Secret Glory (2001) bei dem es um die Suche nach dem heiligen Gral durch die SS unter dem Obersturmführer Otto Rahn geht, sowie The White Darkness (2002) welcher Vodoobräuche in Haiti untersucht. Beide Dokumentationen befinden sich als Bonus auch auf der Dust Devil DVD Box, erschienen bei Subversive Cinema im September 2006.

Auch produzierte er Low-Budget-Kurzfilme wie den Science-Fiction-Film The Sea of Perdition der im Oktober 2006 seine Premiere bei dem Sitges Festival Internacional de Cinema de Catalunya feierte. Andere Kurzfilme waren u. a. Black Tulips und Children of the Kingdom (99,- Euro Budget) der beim Oldenburg Film Festival gezeigt wurde. Beide sind online bei Richard Stanleys offizieller Myspace-Seite zu sehen, sowie Trailer zu anderen Projekten.

2007 schrieb Richard Stanley ein neues Drehbuch (es gab zu der Zeit bereits ein 15 Jahre altes, dessen Inhalt verworfen wurde) für einen Nachfolger zu M.A.R.K. 13 – Hardware, mit dem Namen Hardware II: Ground Zero. Auf Richard Stanleys Myspace-Seite ist ein Bild eines Filmplakats zu sehen, auf dem steht: Hardware II: Ground Zero, coming soon. Ein Erscheinungstermin und ob der Film überhaupt gedreht wird ist nicht bekannt. Zudem ist unklar wer die Rechte besitzt.

Im Januar 2012 wurde Stanley für den Horror-Anthology Film The Profane Exhibit angeworben und wird in dem Segment ColtaKursivn Regie führen. 2011 schrieb er das Drehbuch und führte Regie beim Segment „The Mother Of Toads“ des Horror-Anthology Filmes The Theatre Bizarre.

2019 inszenierte er den Horrorfilm Die Farbe aus dem All mit Nicolas Cage, Joely Richardson und Tommy Chong. Er war auch am Drehbuch, das auf einer Geschichte von H. P. Lovecraft basiert, beteiligt. Dies ist sein erster inszenierter Spielfilm seit Mitte der 1990er Jahre.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Richard
Geburtsdatum:22.11.1966 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Fish Hoek
Nationalität:Südafrika
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Filmproduzent, Drehbuchautor,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:4532433
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no97019856
Filmportal:N/A
IMDB:nm0822582
Datenstand: 23.02.2020 12:37:06Uhr