Mason Adams

Mason Adams (* 26. Februar 1919 in Brooklyn, New York City; † 26. April 2005 in Manhattan, New York City) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Adams studierte Theaterwissenschaften an der University of Wisconsin–Madison und begann seine Karriere in den 40er Jahren als Sprecher in populären Radio-Spielen. In den 1960er Jahren arbeitete er hauptsächlich als Sprecher für Werbespots.

Große Popularität erreichte er ab 1977 mit der Rolle des Chefredakteurs Charlie Hume in der Fernsehserie Lou Grant, einem Spin-off von Mary Tyler Moore. Diese Rolle brachte ihm drei Nominierungen für den Emmy-Fernsehpreis als bester Nebendarsteller ein.

Seine letzte Rolle am Broadway spielte er 2002 in Arthur Millers The Man Who Had All the Luck.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Mason
Geburtsdatum:26.02.1919 (♓ Fische)
Geburtsort:Brooklyn
Sterbedatum:26.04.2005
Sterbeort:Manhattan
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler, Hörfunkmoderator,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:5140753
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:nm0011199