Willis Goldbeck

Willis Goldbeck (* 24. Oktober 1898 in New York; † 17. September 1979 in Sag Harbor, New York) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Filmregisseur.

Zunächst arbeitete er als Journalist. Ab 1920 begann er als Drehbuchautor zu arbeiten. Zu seinen frühen Werken zählt Peter Pan (1924), dessen Drehbuch er verfasste. Um 1925 wurde er von Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) unter Vertrag genommen. Für MGM schrieb er 1938 das Drehbuch Dr. Kildare: Sein erster Fall. Die Geschichte wurde zur Serie Dr. Kildare ausgeweitet, für die Goldbeck die meisten Folgen schrieb. In einigen führte er auch selbst Regie.

Obwohl Goldbeck auch in so manchen anderen Filmen Regie führte, entschied er, sich hauptsächlich auf das Drehbuchschreiben zu konzentrieren. 1951 führte er Regie in Ten Tall Men, einem Film in dem unter anderem Burt Lancaster, Jody Lawrance, Gilbert Roland und Kieron Moore spielten. Ab 1955 trat Goldbeck als Filmproduzent auf. 1962, im Alter von 64 Jahren, drehte Goldbeck seinen letzten Film Der Mann, der Liberty Valance erschoß mit den Darstellern Lee Marvin, John Wayne und James Stewart (Protagonist Anwalt Ransom Stoddard), für den Willis Goldbeck selbst das Drehbuch nach der gleichnamigen Erzählung von Dorothy M. Johnson schrieb und bei dem John Ford Regie führte.

Goldbecks Schaffen als Drehbuchautor umfasst 40 Produktionen, als Regisseur verantwortete er von 1942 bis 1953 elf Filmproduktionen. Im Bereich der Produktion war er an sechs Filmen und einer Serie beteiligt.

Alle Filme als Drehbuchautor, wenn nicht anders angegeben

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Willis
Geburtsdatum:24.10.1898 (♏ Skorpion)
Geburtsort:New York City
Sterbedatum:17.09.1979
Sterbeort:Suffolk County
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Drehbuchautor, Filmregisseur, Filmproduzent,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:5134243
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n79109164
Filmportal:N/A
IMDB:nm0325135
Datenstand: 29.10.2020 03:11:29Uhr