Julia Louis-Dreyfus

Julia Elizabeth Scarlett Louis-Dreyfus (* 13. Januar 1961 in New York City, New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin, Comedian und Sängerin. Nachdem sie von 1982 bis 1985 als Mitglied des Ensembles von Saturday Night Live bekannt geworden war, erlebte sie mit der Sitcom Seinfeld (1989–1998) ihren bis dahin größten Erfolg und gewann für die Rolle der Elaine Benes einen Golden Globe und einen Emmy. Nach einigen Jahren konnte sie daran mit Hauptrollen in den Serien The New Adventures of Old Christine (2006–2010) und Veep – Die Vizepräsidentin (2012–2019) anknüpfen, für die sie breites Lob erhielt und durch die Rolle der Selina Meyer in Veep sechsmal in Folge mit dem Emmy ausgezeichnet wurde. Insgesamt hat Louis-Dreyfus einen Golden Globe, elf Emmys als Schauspielerin und Produzentin und neun Screen Actors Guild Awards erhalten, wobei ihre acht Schauspiel-Emmys einen Rekord darstellen, den sie sich mit Cloris Leachman teilt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Julia
Geburtsdatum:13.01.1961 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Manhattan
Alter:60Jahre 9Monate 3Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Filmproduzent, Sänger, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler, Sprecher,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:56820812
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no98114491
Filmportal:N/A
IMDB:nm0000506
Datenstand: 16.10.2021 06:56:30Uhr