Jane Murfin

Jane Murfin (* 27. Oktober 1884 in Quincy, Michigan; † 10. August 1955 in Brentwood, Kalifornien) war eine US-amerikanische Dramaturgin und Drehbuchautorin.

Jane Murfin begann als Autorin von Theaterstücken, die sie oft gemeinsam mit der Schauspielerin Jane Cowl verfasste. Die größten Erfolge der beiden waren die Romanze Lilac Time, die es 1917 auf 176 Aufführungen brachte sowie Smilin' Through, das die beiden Frauen 1919 unter dem Pseudonym Allan Langdon Martin veröffentlichten. Beide Stücke wurden mehrfach erfolgreich verfilmt. Nachdem sie bereits Ende der 1910er erste Drehbücher für den Film geschrieben hatte, ging Jane Murfin 1920 als Drehbuchautor nach Hollywood und schaffte es rasch, zur hochbezahlten Spezialisten für Melodramen und romantische Frauenschicksale zu werden. Jane Murfin und Adela Rogers St. Johns wurden auf der Oscarverleihung 1932 für ihre Arbeit an What Price Hollywood? für den Oscar in der Kategorie bestes adaptiertes Drehbuch nominiert.

In der Zeit von 1929 bis 1935 war sie meist für die Filmgesellschaft RKO tätig und verantwortlich für viele Filme der weiblichen Stars Ann Harding, Irene Dunne, Constance Bennett und Katharine Hepburn. Nach dem Wechsel zu MGM schrieb sie unter anderem an den Drehbüchern für Die Frauen und Stolz und Vorurteil. 1924 verfilmte Jane Murfin ihr Stück Flapper Wives als Produzentin und Regisseurin.

Murfin war in zweiter Ehe mit dem Schauspieler Donald Crisp verheiratet.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Jane
Geburtsdatum:27.10.1884 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Quincy
Sterbedatum:10.08.1955
Sterbeort:Brentwood
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Drehbuchautor, Filmregisseur, Filmproduzent, Dramatiker, Schriftsteller,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:59291724
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85151611
Filmportal:N/A
IMDB:nm0613848
Datenstand: 16.10.2021 07:22:25Uhr