Mona Freeman

Mona Freeman (* 9. Juni 1926 in Baltimore, Maryland; † 23. Mai 2014 in Beverly Hills, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Freeman war in ihrer Schulzeit ein Modell und wurde auch schon zur "Miss Subway" über das Schienennetz der Stadt New York gekürt. Während dieser Kür kam sie in Kontakt mit dem Unternehmer Howard Hughes und wurde später an Paramount Pictures verkauft. Im Jahre 1944 begann ihre Karriere. In ihren jungen Jahren wurde die hübsche Freeman zu einem Teenager-Star und verkörperte vor allem junge Naive. Später ließ ihr Erfolg zunehmend nach, und sie trat meistens nur in B-Filmen auf, wobei der Film Engelsgesicht mit Robert Mitchum eine nennenswerte Ausnahme bildete. Mit Dean Martin und Jerry Lewis war sie auch in der Komödie Schrecken der Division zu sehen. In den 1950er-Jahren verlagerte sich der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit zusehends vom Film in Richtung Fernsehserien. Bis einschließlich 1972 war sie in mehr als 60 Produktionen zu sehen.

Später wandte sie sich von der Schauspielerei ab und widmete sich der Malerei, insbesondere dem Anfertigen von Porträts.

Mona Freeman war zweimal verheiratet und Mutter mindestens einer Tochter. Bei ihrem Tod im Jahr 2014 im Alter von knapp 88 Jahren wurde sie von mehreren Enkeln und Urenkeln überlebt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Mona
Geburtsdatum:09.06.1926 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Baltimore
Sterbedatum:23.05.2014
Sterbeort:Beverly Hills
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Maler, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:107805763
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no91001429
Filmportal:N/A
IMDB:nm0293530