David Marshall Grant

David Marshall Grant (* 21. Juni 1955 in Westport, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Sein Filmdebüt gibt er neben Debra Winger, Jean Rochefort und Marie-France Pisier in der Hauptrolle des Alex in der deutsch-amerikanischen Co-Produktion French Postcards (Wer geht denn noch zur Uni?). Danach Hauptrollen in Dramen wie The End of August (1982) sowie als Sonny neben Matt Dillon in Chicago Blues (1987). Im TV unter anderem als Willard „Diggers“ Barnes in Dallas: Wie alles begann, als Robert F. Kennedy neben James Woods in Citizen Cohn sowie als Jake neben Claude Jade in Was der Maler sah, einem TV-Film aus der Mystery-Serie Der Hitchhiker. Zu einer seiner besten TV-Rollen zählt 1993 der Dennis neben Matthew Modine, Nathalie Baye, Anjelica Huston und Richard Gere im AIDS-Drama … und das Leben geht weiter von Roger Spottiswoode. 2006 spielt er Anne Hathaways Vater in Der Teufel trägt Prada.

In den 1990er und 2000er Jahren vor allem Gastrollen in Serien wie Die besten Jahre, Chicago Hope, Law & Order, Alias – Die Agentin, CSI: Miami und Numb3rs.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:David
Geburtsdatum:21.06.1955 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Westport
Alter:64Jahre 2Monate 29Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Drehbuchautor, Filmproduzent, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler, Dramatiker, Executive Producer, Bühnenschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:14971619
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no99071116
Filmportal:N/A
IMDB:nm0335344
Datenstand: 19.09.2019 06:39:38Uhr