Wendy Barrie

Wendy Barrie (* 18. April 1912 in Hongkong als Marguerite Wendy Jenkins; † 2. Februar 1978 in Englewood, New Jersey, USA) war eine britische Schauspielerin.

Die Tochter eines britischen Rechtsanwalts spielte schon als Teenager an englischen Theatern, bevor sie 1932 ihr Filmdebüt mit Threads gab. Daraufhin wurde sie von Alexander Korda unter Vertrag genommen und erlangte schon bald ihren ersten großen Erfolg mit Sechs Frauen und ein König an der Seite von Charles Laughton und Merle Oberon. 1934 ging sie nach Hollywood wo sie von der Fox unter Vertrag genommen wurde und spielte in der romantischen Komödie It´s a small World an der Seite von Spencer Tracy. 1936 wurde sie an MGM ausgeliehen und spielte neben James Stewart in Speed. Drei Jahre später erlangte sie Weltruhm mit dem Sherlock Holmes Klassiker Der Hund von Baskerville, wo sie neben Basil Rathbone die weibliche Hauptrolle spielte.

In den 1940er Jahren zog sie sich aus dem Filmgeschäft zurück und trat nur noch vereinzelt in Fernsehsendungen auf, wie 1948 in der Kinder-Comedy Die Abenteuer von Oky Doky. Im selben Jahr begann sie ihre Karriere als Moderatorin von diversen Shows. 1962 zog Wendy Barrie sich von der Schauspielerei zurück.

Wendy Barrie hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame (1708 Vine Street). Sie starb mit 65 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Wendy
Geburtsdatum:18.04.1912 (♈ Widder)
Geburtsort:Britisch Hongkong
Sterbedatum:02.02.1978
Sterbeort:Lillian Booth Actors Home
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:31079114
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n88051333
Filmportal:N/A
IMDB:nm0057412
Datenstand: 21.11.2019 16:52:04Uhr