Joan Copeland

Joan Maxine Copeland, geborene Joan Maxine Miller (* 1. Juni 1922 in New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, deren aktive Laufbahn mehr als sechzig Jahre umfasste. Sie ist die jüngere Schwester des Schriftstellers Arthur Miller.

Joan Copeland wurde 1922 als Joan Maxine Miller in New York City geboren. Ihr Vater Isidore war Damenschneider, ihre Mutter Augusta Lehrerin. Joans älterer Bruder war der spätere Schriftsteller Arthur Miller. Da Miller von 1956 bis 1961 mit der Schauspielerin Marilyn Monroe verheiratet war, wurde diese Joans Schwägerin.

Joan Miller begann ihre Laufbahn 1945 am Theater. Ihre erste Rolle erhielt sie als Julia in William Shakespeares Romeo und Julia an der Brooklyn Academy of Music. 1946 heiratete sie den Ingenieur George J. Kupchik und nannte sich fortan Copeland. 1948 gab Copeland ihr Debüt am Broadway in Sundown Beach. Bis 2002 war sie in insgesamt noch elf weiteren Stücken am Broadway zu sehen und trat auch in anderen Theatern in New York auf. 1981 wurde Copeland für ihre Darbietung in The American Clock (einem Stück ihres Bruders) mit dem Drama Desk Award ausgezeichnet.

Seit Anfang der 1950er Jahre trat Copeland als Gastdarstellerin in mehreren Fernsehserien und Shows auf. Ab 1960 kamen Auftritte in Seifenopern wie Jung und Leidenschaftlich – Wie das Leben so spielt hinzu. 1979 spielte sie die Rolle der Gwendolyn Lord Abbott in Liebe, Lüge, Leidenschaft und kehrte 1995 in der Rolle der Selma Hanen zur Besetzung der Serie zurück. Spätere Bekanntheit erlangte Copeland unter anderem als Judge Rebecca Stein in Law & Order, die sie von 1991 bis 2001 in acht Folgen darstellte. Zu ihren weiteren Gastauftritten gehören Chicago Hope – Endstation Hoffnung, Emergency Room – Die Notaufnahme, All in the Family und Gnadenlose Stadt.

Ihre erste Filmrolle spielte Copeland 1958 in The Goddess. Neben ihrer Fernseh- und Theaterlaufbahn trat sie in den folgenden Jahrzehnten in mehreren Dutzend meist kleinerer Filmrollen auf. Zu ihren bekanntesten Filmauftritten gehören Rollen in Mitten in der Nacht, Projekt: Peacemaker oder The Audrey Hepburn Story. 2003 war Copeland zudem Synchronsprecherin für Tanana im Zeichentrickfilm Bärenbrüder.

Joan Copelands Ehe mit George J. Kupchik hielt bis zu dessen Tod im Jahr 1989. Sie beendete ihre Schauspielkarriere 2011 mit 89 Jahren, tritt aber noch immer auf Filmfestivals und anderen Veranstaltungen zum Thema Theater und Film auf. Unter anderem war sie im Dezember 2014 Ehrengast bei einer Veranstaltung im Gershwin Theatre zum 115. Geburtstag von Noël Coward.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Joan Maxine
Geburtsdatum:01.06.1922 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:New York City
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Fernsehschauspieler, Filmschauspieler, Bühnenschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:265807203
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n96001649
Filmportal:N/A
IMDB:nm0178616
Datenstand: 18.09.2019 16:11:10Uhr