John Lynch

John Lynch (* 26. Dezember 1961 in Corrinshego, Newry, Nordirland) ist ein nordirischer Schauspieler.

Lynch studierte am St. Colman’s College in Newry und später an der Londoner Central School of Speech and Drama. Er debütierte bereits als Kind im Thriller Im Sold Ihrer Majestät (1969), in dem Roger Moore die Hauptrolle spielte. Als Erwachsener spielte er zunächst eine der Hauptrollen im Thriller Cal (1984), wofür er im Jahr 1985 für den British Academy Film Award (BAFTA Award) nominiert wurde. Im Film Tote Gleise (1992) spielte er neben Julie Christie und Donald Sutherland eine der größeren Rollen.

Für seine Rolle im historischen Filmdrama Moll Flanders – Hure wider Willen, in dem Lynch neben Morgan Freeman spielte, wurde er 1997 für den Golden Satellite Award nominiert. Im Filmdrama Sie liebt ihn – sie liebt ihn nicht (1998) spielte Lynch die Rolle von Gerry, des untreuen Freunds von Helen Quilley, die von Gwyneth Paltrow verkörpert wurde. Er hatte die Hauptrolle im Filmdrama Best (2000), für das er auch das Drehbuch schrieb. Für diese Rolle gewann er 2000 den Ft. Lauderdale International Film Festival Award. Für seine Rolle im Fernsehfilm The Baby War (2005) wurde er für den irischen IFTA Award nominiert.

Seit 2013 spielt er die Rolle des Jim Burns in der BBC Two Krimiserie The Fall – Tod in Belfast.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:John
Geburtsdatum:26.12.1961 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Corrinshego
Alter:58Jahre 7Monate 13Tage
Nationalität:Vereinigtes Königreich
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Drehbuchautor, Romancier, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Filmregisseur, Filmproduzent, Fernsehschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:90681418
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no97006803
Filmportal:N/A
IMDB:nm0001487
Datenstand: 08.08.2020 04:36:07Uhr