Wartungsarbeiten:
Wir arbeiten gerade intensiv an der neuen Version - daher kann es hier zu kleineren Problemen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen. Danke.

Tierische Genies (2/2)

Soziale Superhirne

Film von Simon Bell
(aus der ORF-Reihe "Universum")
47min
Quelle: ZDF-Pressebild

Gefühle sind in der Tierwelt weiter verbreitet als bisher angenommen - sogar "menschliche" Regungen wie Liebe, Schuld und Mitgefühl. Der Film stellt "soziale Superhirne" vor.

Der US-amerikanische "Pferdeflüsterer" Monty Roberts wurde weltberühmt, als es ihm gelang, die Sprache der Pferde zu erlernen und so erstmals mit wilden Mustangs zu kommunizieren. Die überraschende Erkenntnis: Tiere sind wahre Kommunikationstalente.

Präzise können sie vor Feinden und Gefahren warnen und so den Fortbestand ganzer Tierkolonien sichern. Wer überleben will, muss auch einschätzen können, was sein Gegenüber denkt und fühlt. So sind Affen nur in der Lage, Menschen zu bestehlen, weil sie wissen, wann sie unbeobachtet zur Tat schreiten können. Ganz anders die Eichelhäher: Sie verstecken ihre knappe Winternahrung demonstrativ vor den Augen ihrer Artgenossen, um sie dann in einem unbemerkten Moment wieder auszugraben und ganz woanders zu deponieren.

Art:Dokumentation
Kategorie:Wissenschaft, Technik und Umwelt
Themenbereich:Tiere
Erstsendung:31.07.2012 ORF