Wartungsarbeiten:
Wir arbeiten gerade intensiv an der neuen Version - daher kann es hier zu kleineren Problemen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen. Danke.

Paris - Stadt der Liebe und des Lichts

Film von Angela Joschko
45min
Quelle: ZDF-Pressebild

"Paris - die Stadt der Liebe", jubeln die Deutschen. Die Franzosen dagegen beschwören die "Stadt des Lichts". So oder so: Frankreichs Hauptstadt ist ein Mythos. Was macht sie so besonders?

Der Film macht sich auf die Suche nach diesem gewissen Etwas. Natürlich führt kein Weg vorbei an Eiffelturm und Notre-Dame, Sacré Coeur und Montmartre. Aber Paris hat auch unbekanntere Viertel, die zu entdecken sich lohnt.

Es gibt verschwiegene Ecken wie die "Promenade plantée", ein aufgelassener Bahndamm für Spaziergänger. Auch der Kanal St. Martin, wo man Paris herrlich entspannt vom Boot aus entdecken kann, zählt dazu. Es sind kleine Atempausen für Asphalttreter.

Und es gibt auch das "andere Paris". Das Paris der Einwanderer am Rande der eleganten Welt im Viertel Barbès und das ganz moderne, das ebenso gut irgendwo anders stehen könnte: das Viertel Bercy im Osten der Stadt. Erst am Abend, wenn die Scheinwerfer die grandiose Architektur in strahlendes Licht hüllt, dann ist Paris wieder der Mythos Paris - die Stadt der Liebe und des Lichts.

Art:Dokumentation
Kategorie:Kultur
Themenbereich:Stadtkultur/Landleben
Erstsendung:15.02.2013 ARD/HR